LoTo_Lockout Tagout

LoTo

​LoTo steht für Lockout Tagout - abschliessen und kennzeichnen.

Die meisten Unfälle bei der Arbeit mit Maschinen passieren nicht im Normalbetrieb, sondern eben bei Arbeite rund um Wartung und Instandhaltung. Grund dafür sind in den meisten Fällen Energien in den Maschinen, die vor Beginn der Arbeite nicht vollständig abgeführt wurde. Um diese Restenergien zu vermeiden, wird das LoTo Verfahren eingesetzt.

​​LoTo Anweisung

Wir erstellen um die Sicherheit Ihrer Mitarbeiter gewährleisten zu können, je eine LoTo Anweisung, damit die Bediener und Servicetechniker wissen, welche Energiestellen bei Reparatur getrennt werden müssen.

Gefährliche Energien sind unter anderem:

  • Ungesicherte, angehobene Lasten

  • Hydraulischer/Pneumatischer Druck

  • Gespannte Federn

  • Thermische Energien

  • Chemische Energien

  • Elektrische Energien

Diese Liste von Energien ist nicht vollständig

Muster LoTo Anweisung

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Erklärung zur LoTo Anweisung

Erklärung zum Kopfabschnitt:

Die Identifizierung der zu wartenden Produktionsmittel (Maschine / Anlage) und zusätzliche Geräte welche an der Hauptmaschine/Anlage angekoppelt sind.

​​​​​​​​​​​​Erklärung zum Abschnitt A:

Die Maschine / Anlage wird von allen Seitenansichten (4) bildlich festgehalten, und auf den Bildern werden die einzelnen Energiequellen festgehalten und gekennzeichnet

Erklärung zum Abschnitt B

​Nr. & Titel:

Kann je nach Maschine / Anlage variieren. Beinhaltet die Anzahl sowie die dazugehörige Kennzeichnung der Energiequellen um diese im Abschnitt A zuzuordnen.

​​Service:

Basierend auf diesen Angaben werden die Servicelevel festgelegt.

Die Servicelevel bestimmen die Zuständigkeit & Aktionen.

Service Level I

Grundlegende Wartungsarbeiten vom Bediener durchgeführt, um die optimale Funktion der Anlage, Maschine, Ausrüstung zu sichern. Es handelt sich um normale, sich wiederholende Routinetätigkeiten.

​Aktivitäten:

  • Reinigen der Maschine

  • Wöchentliche Wartung

  • Kleine Störungen beheben

  • Geringe Anpassungen der Maschine

  • Nachfüllen von Öl / Kühlemulsion

 

Service Level II

Grundlegende Wartungsarbeiten vom Unterhaltsmechaniker. Es handelt sich um normale, sich wiederholende Routinetätigkeiten.

​Aktivitäten:

  • Filter ersetzten

  • Kleine mechanische Arbeiten

  • Vorrichtungswechsel

  • Abdichten von geringen Öllecks

 

Service Level III

Unterhalts- oder Reparaturaufgaben bei denen Teile entfernt, ersetzt oder neu eingestellt werden und die Personen potentieller Gefahr ausgesetzt sind.

​Aktivitäten:

  • Umstellen – Demontage

  • Ersetzen elektrischer Komponenten

  • Entfernen von Neben- oder Unterequipment

  • Reparieren oder Ersetzen von mechanischen Antriebskomponenten

  • Zugang zu Maschinenteilen (z.B Entfernung von fixen Schutzeinrichtungen)

 

Erklärung zur Zuständigkeit & Aktion:

Die Zuständigkeit bezieht sich auf die Interessengruppen der durchführenden Organe inkl. den umzusetzenden Aktionen.

Erklärung zur Info & Absicherung

Dies beinhaltet spezifische Informationen zur Umsetzung und zur Abschliessung der Energiequellen.

Erklärung zur Kontrolle:

Beinhaltet die Art und Weise wie der Lock Out Vorgang überprüft werden kann inklusive welche Punkte die besonders berücksichtigt werden um sicherzustellen, dass die Restenergie nicht mehr vorhanden ist.

Erklärung zum Abschnitt C:

​Dieser Abschnitt weisst auf Maschinen/Anlagen spezifische Zusatzgeräte/Anbauten hin, oder auf versteckte Energien welche nicht sofort ersichtlich sind.

 

Regelmässige Prüfung

Einige Maschinen unterliegen regelmässigen Umbaumaßnahmen, Erweiterungen oder grösseren Instandhaltungsaufwendungen. Deshalb empfehlen wir Jährlich zu prüfen, ob die zugehörigen Prozeduren und Abläufe noch aktuell sind.

Kostenfreie Beratung

Gerne werden wir Sie kostenlos über die Möglichkeiten der Verbesserung der Maschinensicherheit beraten.

Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme.

Loto_Vorlage.jpg